denke gutes, sage gutes, tue gutes!
habe spaß im überfluss!

 

 

 

und da wäre noch ahuramazda am13. sie ist ein sehr geheimnisvolles, aber höchst bezauberndes weibliches wesen aus den allertiefsten tiefen des multiversums. ein wesen, das bislang niemand kannte und von dem kein mensch jemals zu träumen wagte. mit großem wohlgefallen blickt sie auf die beiden katzen und verfolgt gespannt deren religionsphilosophische studien zu der altehrwürdigen rätselfrage: sind die kuriosen, skurrilen und amüsanten religiösen ideen tatsächlich offenbarungen aus einer transzendenten welt, wie dies die menschen nur allzugerne glauben? voller zartschmelzender barmherzigkeit spricht ahuramazda am13 die unaussprechlichen worte: „ich will den katzen bei ihrer verdienstvollen filousophie subtil behilflich sein. dem kater abraham sollen im traum kryptische botschaften zuteil werden und der teufel des verwegenen schabernacks soll in das kätzerische gemüt des katers sokrates einfahren. ich will sie zu gebenedeiten spaßpredigern ausbilden und sie aussenden, damit sie weltweit den extraterristischen spaß predigen. und die welt soll jubilieren und frohlocken!“ damit beginnt eine zeit der allerköstlichsten einflüsterungen, die erst am jüngsten tag des zweiten buches endet, wenn ahuramazda am13 – wie dies sonst nur vom messias erwartet wird – den katzen erscheint und endlich die katze aus dem sack lässt. alsbald werden die katzen durch eine höchst sensationelle und bestechende antwort auf ihre knifflige forschungsfrage von ihrer lebensaufgabe erlöst. – wow! diese offenbarung ist ganz bestimmt nicht von dieser welt!

doch die schöne ahuramazda am13 ist keineswegs allein. sie gehört zu einer intergalaktischen moped-gang vom planeten alpha-pi-rex-saurus. auf jenem wunderbaren planeten herrscht heiterer frieden, geistreiche kreativität und vor allem stets mindestens sieben einheiten megagaudi. die bewohnerinnen die ahuramazdamen am1 bis am17 – sind eine kognitiv besonders hoch entwickelte tierspezies und im aussehen den extravaganten kattas aus madagaskar verblüffend ähnlich. sie sind das allerklügste, was das ewige multiversum zu bieten hat – sozusagen die krone der schöpferischen natur. ewig jung, mopsfidel, immer neugierig und unbeschreiblich weiblich sind sie auf ein super-stylisches outfit mit ihrem megalangen, magischen schwanz in ringelsöckchen-optik bedacht. ihre lebensphilosophie ist: „habe spaß im überfluss!“ hierzu haben diese charismatischen spaßprofis eigens einen ausgeklügelten spaßplan entworfen. ihre kernkompetenzen sind reisen, forschen, frohlocken und stricken – alles unverzichtbare tätigkeiten für ein gelungenes management ihrer megagaudi-projekte. fürsorglich, wie sie nun mal sind, lassen sie gerne alle wesen dieses universums mit einer humorvollen, spaßbereiten und schabernackbegeisterten gesinnung an ihrer megagaudi teilhaben. zumeist gelingt ihnen dies auch vorzüglich – nur mit einigen widerspenstigen haustieren auf dem planeten erde gibt es da gewisse schwierigkeiten, wie ausführlich darzulegen wäre …

als ahuramazda am13 einst auf einer ihrer zahlreichen mopedreisen den mickrigen planeten erde entdeckte, glaubte sie zunächst, dass die menschen ganz possierliche haustierchen wären. doch schnell begriff sie, dass sie es mit seltsam gestörten, höchst spaßdefizitären und überaus störrischen wesen zu tun hatte. „ich will ihnen zwei gebenedeite spaßprediger senden, auf dass sie sich zum extraterristischen spaß bekehren und gewiss werden auch sie dann frohlocken.“ sprach sie voller güte und zuversicht. doch trotz wertvollster unterweisungen durch kuriose spaßbotschaften beharrten die humorberatungsresistenten menschen darauf, lieber zu streiten, kriege zu führen und sich in die allergruseligsten religiösen hirngespinste zu verstricken. verwundert schüttelten die ahuramazdamen am1 bis am17 ihre häupter und fragten: „warum nur wollen die menschen lieber leiden? warum wollen sie einen gott, der angeblich auch leidet und sogar für sie stirbt? nichts ist gut auf dem planeten erde, aber das stört uns nicht, wir sind da tolerant und feiern lustig weiter.“

es begab sich zu jener zeit, als sich ahuramazda am13 vom planeten alpha-pi-rex-saurus mit ihrem intergalaktischen moped auf einer fundamental-ontologischen inspektionsreise ins zentrum des seins befand. da beschloss sie vergnügt, auf einen sprung bei dem planeten erde vorbeizukurven und einigen besonders widerspenstigen haustieren die wirklichkeit und alles, was der fall ist zu erklären.

 

studieren SIE jetzt den …

tractatus hokuspokus ahuramazdacus

1. das multiversum ist ewig und alles, was der fall ist.

1.1. das multiversum enthält zahlreiche universen und diese entstehen und vergehen. das ist eine tatsache.

2. alpha-pi-rex-saurus ist derzeit der prächtige heimatplanet der intergalaktischen moped-gang der ahuramazdamen am1 bis am17.

2.1. auf dem planeten alpha-pi-rex-saurus herrscht heiterer frieden, geistreiche kreativität und vor allem seeehr viel megagaudi.

3. die ahuramazdamen am1 bis am17 sind eine kognitiv besonders hoch entwickelte tierspezies. sie sind die krone der schöpferischen natur. das ist unbezweifelbar der fall.

3.1. sie sind ewig jung, mopsfidel, immer neugierig und unbeschreiblich weiblich. dies ist ebenfalls eine tatsache und denknotwendig der fall.

3.2. sie verfügen über bewundernswerte fähigkeiten der perspektivenübernahme, des mitgefühls und der fürsorglichkeit.

3.3. ihr intergalaktisches identifizierungsmerkmal ist ein superstylisches outfit mit einem megalangen, magischen schwanz in ringelsöckchen-optik.

4. die lebensphilosophie der ahuramazdamen ist: „habe spaß im überfluss!“ und das ist auf dem planeten alpha-pi-rex-saurus der fall.

4.1. megagaudi ist eine 10-teilige maßeinheit des extraterristischen spaßes.

4.2. die statuten schreiben mindestens sieben einheiten mega-gaudi für jede ahuramazdame vor. das ist immer der fall.

4.3. die einhaltung der statuten wird von der spaßmafia überwacht.

4.4. die ahuramazdamen streben stets nach zehn einheiten megagaudi. dazu entwarfen sie einen ausgeklügelten spaßplan und der hat es in sich.

5. die kernkompetenzen der spaßverwöhnten ahuramazdamen sind reisen, forschen, frohlocken und stricken.

5.1. alle diese fähigkeiten sind transzendental.

5.2. transzendental bedeutet: die bedingungen der möglichkeit zur steigerung der megagaudi.

5.3. reisen ist transzendental. mit ihren mopeds befahren sie die raum-zeit-wurmlöcher, die alle universen untereinander verbinden.

5.4. forschen ist transzendental. auf ihren intergalaktischen reisen entdecken sie immer wieder wesen in den unterschiedlichsten varianten. es ist notwendig der fall, dass sie diese sorgfältig erforschen, um ihre megagaudi zu vermehren.

5.5. frohlocken ist transzendental. besonders erfolgreiche megagaudi-projekte werden mit spektakulären partys gefeiert.

5.6. außergewöhnlich verdienstvolle mitglieder erhalten eine auszeichnung für die steigerung der megagaudi durch einen weiteren ringel in ihrem megalangen, magischen schwanz in ringelsöckchen-optik.

5.7. stricken ist transzendental. die ringel werden magisch in den schwanz eingestrickt. diese ringel sind zahlreich der fall.

6. der planet erde befindet sich in einem parallel-universum zum planeten alpha-pi-rex-saurus.

6.1. alle wesen auf dem planeten erde sind die haustiere der ahuramazdamen. sie dienen der vermehrung der megagaudi.

6.2. die haustierhaltung ist stets getragen von einem grenzenlosen wohlwollen der ahuramazdamen.

6.3. der spaßplan der ahuramazdamen sieht vor, dass alle wesen dieses universums und aller anderen universen in einer teilhabebeziehung zum intergalaktischen spaß stehen.

6.4. fürsorglich, wie sie nun mal sind, gewähren die großzügigen ahuramazdamen dem armseligsten haustier des planeten erde eine extraportion schabernack.

6.5. das armseligste haustier des planeten erde ist der mensch. seine megagaudi liegt oft unter drei einheiten. fünf einheiten wären möglich.

6.6. bettwanzen haben vier einheiten megagaudi.

7. die ahuramazdamen wissen, dass kein gott der fall ist.

7.1. grusel-jahwe und sein jüngerer bruder allahfred sind nur skurrile hirngespinste der menschen und sonst nichts. das ist unbezweifelbar der fall.

7.2. crazy-jesus, der angebliche sohn von grusel-jahwe, war ein herumstreunender möchte-gern-messias.

7.3. die heiligen schriften der juden, christen und moslems senken die megagaudi der menschen bedenklich ab. das sollte nicht der fall sein, ist aber eine tatsache.

7.4. die kuriosen halleluja- und hosianna-gesänge der menschen erheitern und belustigen die ahuramazdamen nachhaltig.

7.5. über das allah-u-akbar-gekreische einiger besonders durchgeknallter haustiere schütteln die ahuramazdamen verwundert ihre häupter.

7.6. die sorgfältigen forschungen der ahuramazdamen ergaben, dass die menschen ein beunruhigend gestörtes neuronales belohnungssystem haben.

7.7. die widerspenstigen haustiere missachten die wertvollen empfehlungen der ahuramazdamen: „denke gutes, sage gutes, tue gutes! habe spaß im überfluss!

7.8. als belohnung für gutes benehmen wünschen sich die menschen religiöse hirngespinste, anstatt einen schicken schwanz in ringelsöckchen-optik.

7.9. es ist eine tatsache, dass die menschen über ihre abstrusen religiösen hirngespinste nicht schmunzeln. ihr verhalten ist folglich zweckwidrig.

8. die fürsorglichen ahuramazdamen initieren das projekt ‚allerheiligste schrift’ mit einem spektakulären megagaudi-potenzial.

8.1. zur steigerung der megagaudi werden zwei hochbegabte spaßprediger berufen und sorgfältig ausgebildet.

8.2. das curriculum ist in zwei kätzerischen religionsphilosophischen satierebüchern niedergelegt. das ist eine überaus lustige tatsache.

8.3. die skurrilen altorientalischen märchenbücher ‚die tora’, ‚die bibel’ und ‚der koran’ aus der reihe ‚gruselgeschichten für abergläubische und scheinheilige‘ werden in kürze endgültig vom markt genommen. das ist hoffentlich bald der fall.

9. die natur ist die, über alles erhabene, verehrungswürdige und folglich allein zu verehrende göttin. das ist denknotwendig der fall.

9.1. alle wesen des planeten erde unterliegen den prinzipien der kosmologisch-biologischen evolution. diese definieren die geschäftsbedingungen des lebens.

9.2. die endlichkeit des lebens gehört zum unabänderlichen schicksal aller haustiere. die ahuramazdamen haben hier keine interventionskompetenz.

9.3. innerhalb der lebenszeit gibt es verlockende möglichkeiten, die megagaudi zu vermehren. das ist eine erfreuliche tatsache.

9.4. es ist also der fall, dass es auf dem planeten erde im leben spaß gibt. danach ist der spaß vorbei! und dann für immer!

10. das ist das ende des tractatus hokuspokus ahuramazdacus.

(zitiert nach: kater abraham & kater sorkrates 2417 n. sok. … der herr jesus sprach: lachen erlöst! … eine kätzerische religionsphilsophische satiere für gewiefte spaßvögel 1, s. 25 – 29)